hoehenlinie

Die Darstellung erfolgt bei topographischen Karten immer in direkter Aufsicht, das Relief der Landschaft wird simuliert durch Höhenschichtlinien und durch farbige Schattierungen, der so genannten Schummerung. Dadurch lässt sich eine gute Einschätzung der bevorstehenden Steigungen erzielen. Bei den verbreiteten Wanderkarten im Maßstab 1:25000 und 1:50000 sind Höhenlinien deutlich zum Ausdruck gebracht und ermöglichen dem geschulten Auge eine genaue räumliche Vorstellung des Geländes. Man kann sich die Höhenlinien als Konturen gleichmäßig dicker Scheiben im Landschaftsmodell vorstellen. Höhenlinien verbinden Punkte gleicher Höhe. Eng nebeneinander liegende Linien bedeuten somit steiles Gelände, große Abstände zwischen den Linien weisen auf geringe Steigung und flaches Gelände hin.

Höhenlinien markieren auf Karten im Maßstab 1:50000 meist eine Höhendifferenz von 100 Meter. Ihren Ursprung haben die Höhenlinien bei Normal-Null (NN) – als solche wird der Pegel von Amsterdam bezeichnet. Für die Wegwahl ist der Winkel des Weges zu den Höhenlinien von Bedeutung. Senkrecht auf die Linien treffende Wege können sehr steil sein, während annähernd flach dazu verlaufende Pfade garantiert leichter zu bewältigen sind.

Wetter

Wetter heute in Stuttgart (359m)
Temp. min: 1.9°
Temp. max: 8.7°
Richtiges Aprilwetter. Etwas Sonne, Regenschauer, um Mittag auch anhaltender Regen.
© ZAMG

KOMPASS Produkte

KOMPASS Produkte

Finden Sie hochwertige KOMPASS Produkte für Ihren Outdoor-Trip: Wanderkarten, Radkarten und viele mehr.
KOMPASS Produkte

NatureWatch