Aktivurlaub auf Menorca

Menorca, die kleinere Nachbarinsel Mallorcas im westlichen Mittelmeer, gilt neben ihrer großen Schwester als eine der beliebtesten Urlaubsinseln der Europäer. Klimatisch bietet sie dieselben wunderbaren Bedingungen wie Mallorca: Sonne satt und weitgehend warme Temperaturen. Touristisch allerdings lässt sich ein Unterschied feststellen: Während die Balearen-Gäste, die es vor allem nach ausgedehnten Party-Nächten gelüstet, besonders auf Teilen Mallorcas zu finden sind, fehlen sie auf Menorca beinahe komplett. Stattdessen wird Menorca vorrangig von Familien und Naturliebhabern besucht – kein Wunder, bietet die Insel doch ideale Bedingungen für die unterschiedlichsten Aktivurlaube.

Das Meer rund um Menorca kann als urlauberfreundlich beschrieben werden: Angriffslustige Tiere sind rund um die Insel kaum je zu finden, und vor den seltenen gefährlichen Strömungen warnen an den entsprechenden Stellen farbige Flaggen. Stattdessen laden der seichte Wellengang und die warmen Luft- und Wassertemperaturen Gäste zu sportlicher Betätigung ein. Vor allem das Segeln steht bei den agilen Urlaubern hoch im Kurs. Aber auch zum Tauchen bietet die Insel sehr gute Voraussetzungen wie farbenfrohe Unterwasserwelten. Selbst Surfer kommen auf Menorca auf ihre Kosten. Besonders beliebt ist bei ihnen die Bucht bei Fornells.

Viele Urlauber kombinieren allerdings den Wassersport mit anderen Aktivitäten, bei denen sie zugleich die Landschaft erkunden können. Beliebt sind beispielsweise Mountainbiketouren entlang der Küste. Ist eine Etappe der Tour geschafft, schwimmen die Aktiven im Meer oder erkunden die Unterwasserwelt in Strandnähe beim Schnorcheln. Aber nicht nur mit dem Rad, auch mit dem Wanderstock erobern viele Besucher die Insel mit ihrer zerklüfteten Küste, die immer wieder von Badebuchten mitsamt Sandstränden unterbrochen wird.

Menorca ist eine weitgehend flache Insel, sodass sich auch Gelegenheitsradler und -Wanderer gern für längere Touren entscheiden. Auch viele Pferdefreunde schätzen Menorca. Ihnen begegnet man beispielsweise häufig auf dem Cami de Cavalls, einem Pfad entlang der Küste, der in früheren Zeiten als Rundweg sogar um die ganze Insel führte. Die idealen klimatischen Bedingungen für längere Ausflüge sind der März und April sowie der September und Oktober. Für passionierte Golfer bietet die Insel einen Golfplatz, der das ganze Jahr hindurch sehr gut von den Urlaubern angenommen wird. Auch ein Cricketplatz und weitere Sportzentren bieten Aktivurlaubern die Möglichkeit, ihre Ferien abwechslungsreich zu gestalten.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Menorca

Tour km h
Men_29_Es Migjorn-Cova de Coloms 7,54-
Men_29_Es Migjorn-Cova de Coloms 7,54-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Men_25_Alaior Barranc del Rellotge 7,39-
Welt der Schluchten 12,0703:00
Weitere Touren anzeigen

Empfohlene Produkte