Einzigartige Outdoor-Erlebnisse im Nationalpark Gesäuse

In der Steiermark erstreckt sich der Nationalpark Gesäuse über eine Fläche von mehr als 11.000 ha. Der Park bietet grandiose Erlebnisse in einer außergewöhnlichen Landschaft, die von Almen, Wasser, Fels und Wald geprägt wird. Nicht nur auf den, zwischen Waldflächen eingebetteten Almen findet man eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Die atemberaubend schöne Natur ist seit Jahrhunderten Anziehungsmagnet für Besucher. Wassersportler, Wanderer, Kletterer, Mountainbiker und Wintersportler lieben dieses Gebiet aufgrund seiner unvergleichlichen Natur.

Die Enns und der Gebirgsbach Johnsbach sind die wichtigsten Gewässer des Nationalparks, die von etlichen Zuläufen und Quellen gespeist werden. Der einzige See des Nationalpark Gesäuses ist der Sulzkarsee, trotzdem ist Wasser unübersehbar, denn der Nationalpark verzeichnet 650 Quellaustritte. Im Laufe von Millionen Jahren hat sich die Enns tief ins Gebirge eingegraben. Auf diese Weise entstand ein Durchbruchstal mit bis zu 1800 m hoch aufragenden Wänden. Dieses Flussbett bietet sich zum Rafting und Canyoning an. Beim Rafting überquert man zum Teil sehr wilde Stromschnellen und wird von der imposanten Bergkulisse und den steilen Hängen der Schlucht begleitet. Für erfahrene Rafter ist das Frühjahr der ideale Zeitpunkt.
Anfänger nutzen am besten den niedrigen Wasserstand in den Sommer- und Herbstmonaten.
In den Schluchten gibt es auch etlichen Möglichkeiten zum Abseilen - ideal für Abenteurer, die Herausforderungen suchen.

Fels, Wasser und Wald liegen im Nationalpark Gesäuse dicht nebeneinander und bieten spektakuläre Ansichten. Kletterer können sich auf bestehenden Kletterrouten bewegen und ausgewiesene Zustiege benutzen. Im Laufe der Zeit wurden immer wieder neue Anstiege mit höherem Schwierigkeitsgrad geschaffen. Auch in den neu errichteten Klettergebieten im Nationalpark wurde größter Wert auf die Erhaltung der Ursprünglichkeit gelegt. Selbst auf schon einmal bewältigten Strecken müssen Kletterer immer wieder Eigenverantwortung zeigen, die geeignete Route finden und alpines Gespür beweisen.

Auch auf gekennzeichneten Mountainbikestrecken erleben Besucher die Natur eindrücklich. Es gibt Strecken ohne nennenswerte Höhenunterschiede, genauso wie anspruchsvolle Touren. Der Enns-Radweg ermöglicht ruhiges Erkunden des Nationalparks abseits der Bundesstraßen. Wanderer freuen sich über viele Themen- und Wanderwege. Einer der beliebtesten ist der Erlebnisweg "Der wilde John“ entlang des Johnsbaches. Neben einem ursprünglichen Wildfluss können Erlebniswanderer hier unvergessliche Wasserszenarien an Felsen und Schluchten bewundern.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Alpenregion Nationalpark Gesäuse

Tour km h
Buchauer Sattel (Admont, Österreich) - Admonter Haus (Sankt Gallen, Österreich) 6,08-
Tourtitel 4,7-
Admont-Großer Buchstein 26,1306:29
Gr. Maiereck 12,904:44
Skitour Mühlauer Sattel (Tourengebiet Innerrosenau) 5,403:00
5645 - Tour 31 4,75-
Almenweg am Hengstpass 4,902:00
Skitour Schafkogel (Tourengebiet Hengstpass) 2,702:30
Skitour Mitterberg (Tourengebiet Innerrosenau) 5,603:00
Mühlauer Wasserfall 20,6105:07
Skitour Schwarzkogel (Tourengebiet Hengstpass) 4,802:00
Weitere Touren anzeigen

Empfohlene Locations

Empfohlene Produkte

Jetzt Premium Mitglied werden und über 50% sparen! mehr Informationen