Das Inn- und Hausruckviertel

Oberösterreich ist mit seiner Größe von knapp 12.000 km² das bundesweit viertgrößte Land. Neben dem Mühlviertel und dem Traunviertel sind das Inn- sowie das Hausruckviertel die traditionellen Viertel, in die das Bundesland aufgeteilt ist. Hinzu kommt als fünftes Viertel der sogenannte Zentralraum um die Landeshauptstadt Linz herum. Der Hausruck ist ein Gebirgszug, während das Gebiet um ihn herum das Hausruckviertel bildet. Dazu gehören die Stadt Wels sowie die Bezirke Wels-Land, Eferding oder Vöcklabruch. Zum Innviertel gehören die Bezirke Schärding, Braunau am Inn sowie Ried am Inn. Das Inn- und Hausruckviertels selbst ist knapp 2.000 m² groß. Es zählt zu den beliebten Ferienregionen für Urlauber, Ausflügler sowie Tagesgäste hier in Oberösterreich.

Die Landschaft im gesamten Inn- und Hausrückviertel ist recht vielfältig. Hügelige Gebiete wechseln sich mit weiten Tälern, kleineren Waldflächen und Wiesen ab. Abgesehen von den wenigen größeren Städten sowie Gemeinden sind die Orte klein und dörflich. All das verstärkt den Charakter einer ebenso ruhigen wie erholsamen Urlaubsregion. Wandern, Radfahren und Mountainbiking sind die beliebten Unternehmungen in den Oberösterreichischen Alpen. Der Mattigtalradweg, als R24 ausgeschildert und markiert, ist ein 40 km langer Fernradweg. Er beginnt bei der Gemeinde Braunau als Abzweigung vom Innradweg und führt zum Grabensee an der Grenze der beiden Bundesländer Oberösterreich und Salzburg. Die Mattig ist ein 40 km langer Fluss, an dem dieser Flussradweg streckenweise entlang führt.

"Kinderwagen Jagleck" ist der Name für eine sieben Kilometer lange Rundwanderung, die etwa zwei Stunden dauert. Eine entspannende dreistündige Wanderung führt durch den Kobernaußerwald auf der Grenze zwischen dem Inn- und dem Hausrückviertel. Der Aufstieg auf den Steiglberg als höchste Erhebung ist wenig anstrengend. Der Kobernaußerwald ist weitgehend ein Nadelwald; zusammen mit dem Hausruckwald bildet er eines der mitteleuropaweit größten zusammenhängenden Waldgebiete.

Rad- sowie Wanderwege sind im gesamten Inn- und Hausruckviertel weitgehend gut markiert und ausgeschildert. Die Verwendung von aktuellen Wanderkarten ist dennoch nicht nur angebracht, sondern stellenweise unerlässlich. Tourismusvereine in größeren Orten wie Schäring, Ried oder Grieskirchen informieren über aktuelle Veranstaltungen, geführte Besichtigungen oder Wanderungen. Das Inn- und Hausruckviertel eignet sich ganz besonders für einen selbstrorganisierten Urlaub im Ferienhaus. Ein Leben mit der Natur im Inn- und Hausruckviertel vermittelt das ganz typische Urlaubsfeeling der oberösterreichischen Alpenwelt.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Inn- und Hausruckviertel

Tour km h
Ried 143,7335:39
Tag 3, Tumeltsham - Zipf 28,3107:01
Tag 3, Tumeltsham - Maria Schmolln 27,8106:54
Antiesen Ursprung 22,1405:29
Barfußweg bei der Volksschule Hohenzell Themenstraße-00:30
Weng 2 49,3412:14
Schönbauer Eggerding 23,6405:52
Andrichsfurt 49,212:12
fr230916 30,8903:40
Rundfahrt Pram - Haag 30,1707:29
Geiersberg (Österreich) - Altschwendt (Österreich) 21,75-
Weitere Touren anzeigen

Empfohlene Locations