Die Ferienregion Südtirols Süden

Die nördlichste italienische Provinz Südtirol mit ihrer Landeshauptstadt Bozen ist seit Anfang der 1970er Jahre eine autonome Region. Zusammen mit der Provinz Trentino trägt das etwa 7500 km² große Gebiet den Namen Trentino-Südtirol. Der südliche Teil davon ist die Ferienregion Südtirols Süden. Sie wird von dem gleichnamigen Tourismusverband mit Sitz in der Gemeinde Frangart bei Bozen beworben und touristisch vermarktet. Zu Südtirols Süden gehört die gesamte Umgebung um so bekannte und beliebte Urlaubsorte wie Kaltern am See, Tramin, Sarntal und natürlich Bozen. Insgesamt sind es 15 Gemeinden, die sich in dieser Ferienregion zu einem Verbund zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel ist es, den Urlaubern, Touristen, Tagesgästen und Durchreisenden den Aufenthalt hier in Südtirols Süden so angenehm wie möglich zu machen.

Südtirols Süden bietet dem Naturliebhaber alles, was er sich von einem überwiegend outdoor gestalteten Urlaub verspricht. Außerhalb der Wintermonate mit Ski und Rodeln gehören Wandern, Radfahren, Mountainbike und Klettern zu den bevorzugten Aktivitäten. Durch das gesamte Gebiet hindurch führen buchstäblich Tausende Kilometer an beschilderten und markierten Wanderwegen. Der Tourist kann zwischen einfachen Rundwanderwegen am Ort oder um den See herum, sowie der anspruchsvollen Bergwanderung auswählen. Eine ausgiebige Almwanderung lässt sich dadurch erleichtern und verkürzen, dass für den Hin- oder für den Rückweg die Seilbahn benutzt wird. Themenwanderungen wie das Blüten- und Winzerwandern in Tramin oder das Weinwandern in Kaltern werden überall in Südtirols Süden angeboten. Die Mountainbike-Saison beginnt bereits im Frühjahr mit einem Bike-Training in Ortschaften wie Eppan, Kaltern und Tramin. Rund 500 km Trails und Waldwege allein rund um den Mitterberg machen Südtirols Süden zu einem bevorzugten Ziel für Mountainbiker.

Die 20 km weite Wanderung durch den Naturpark Trudner Horn erfordert Fitness und festes Schuhwerk. Ein entspannender Familienausflug ist dagegen der sieben km lange Weg zu den Eislöchern bei Eppan. Und eine 15 km lange Wanderung auf dem Matschatsch-Höhenweg mit Start/Ziel in der Ortschaft St. Michael ist bei einer ausgiebigen Einkehr ebenfalls tagesfüllend. Sowohl zum Wandern als auch zum Radfahren gibt es viele solcher Rad-/Wanderwege hier in Südtirols Süden. Das mediterrane Klima sorgt für angenehm-warme Frühlingswochen sowie für einen langen Herbst. Und in den schneesicheren Wintermonaten wird in allen Ferienorten, im Anschluss an den Tagesaufenthalt auf der Skipiste, viel Après-Ski geboten.

Empfohlene Wanderungen und Radtouren in Südtirols Süden

Tour km h
glen 17,9304:39
kalterer see 19,1406:40
monte corno 30,31-
cislonerolm 11,7303:54
12_MontanTrudn 12,04-
5707 - Tour 33 5,25-
zisa gfriller track 25,34-
zisa gfriller track 25,34-
zisa gfriller track 25,34-
Neumarkt Mazzon 4,8701:12
5707 - Tour 30 14,42-
Weitere Touren anzeigen

Empfohlene Locations

Empfohlene Produkte