Deutschland ist ein hervorragendes Wandergebiet. Weite variantenreiche Landschaften bieten sowohl Gelegenheitswanderern als auch bestens trainierten Sportler hervorragende Gegebenheiten. Wir stellen euch eine Auswahl der schönsten Strecken mit unterschiedlichsten Anforderungen vor.

Überblick:
↓ Hochröhner
↓ Eifelsteig
↓ Kammweg
↓ Heidschnuckenweg
↓ Goldsteig
↓ Moselsteig
↓ Soonwaldsteig
↓ 66-Seen-Wanderweg
↓ Vulkanring Vogelsberg
↓ Jurasteig

Der Hochröhner

Eure Reise beginnt in Bayern und führt euch durch das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön über Hessen bis nach Thüringen. Knapp 180 Kilometer lang ist der Hochröhner, der 2010 immerhin zum schönsten Wanderweg Deutschland gekürt wurde. Der Wanderweg führt überwiegend durch dicht bewaldetes Gebiet, ihr werdet einige Höhenmeter zurücklegen.

Dichte Buchenwälder wechseln sich mit kleinen Seen und grünen Tälern ab. 950 Meter in die Höhe reckt sich die Wasserkuppe, der höchste Berg Hessens liegt auf eurem Wanderweg. An die Anfänge der deutschen Luftfahrt erinnert hier oben das Segelflugmuseum an den ersten Raketenflug der Welt.

Die 180 Kilometer werden in elf Tagesetappen zurückgelegt, beginnen könnt ihr sowohl im thüringischen Bad Salzungen als auch im bayrischen Bad Kissingen.

Länge: 180 Kilometer
Etappen: 11 Etappen 
Mehr Infos: rhoen.de

Der Eifelsteig

„Wo Fels und Wasser dich begleiten“ lautet das offizielle Motto des Eifelsteigs in Nordrhein-Westfalen. Im einzigen Nationalpark des Bundeslandes könnt ihr euch auf einer 313 Kilometer langen Wanderung durch die Vulkaneifel begeben. Die Reise startet in Aachen oder Trier, zwei wunderschönen und sehenswerten Städten.

Seinem Motto wird der Fernwanderweg Eifelsteig schnell gerecht. Auf naturbelassenen Wanderwegen entdeckt ihr das einzige Hochmoorgebiet Deutschlands, das  Hohe Venn.

Veranschlagt sind 15 Tagesetappen mit 15 bis 28 Kilometer Länge. Die Highlights der Wanderung sind die Mühlsteinhöhlen von Gerolstein und das Butzerbachtal mit einer 30 Meter langen Hängebrücke. Nichts für Menschen mit Höhenangst.

Länge: 313 Kilometer
Etappen: 15 Etappen
Mehr Infos: eifelsteig.de

Der Kammweg

Im Herzen der Bundesrepublik lädt der Kammweg Erzgebirge–Vogtland zu einer 285 Kilometer langen Wanderung ein. Im bayrischen Blankenstein und Altenberg-Geising im Osterzgebirge liegen die Ausgangspunkte des Fernwanderweges, der euch bis an die Grenze zu Tschechien führt. Auf den 17 Etappen werden einige Höhenmeter zurückgelegt.

Das Highlight der Wanderung ist sicherlich der Ausblick vom 1215 Meter hohen Fichtelberg. Auch der Auersberg mit 1019 Meter Höhe hält für euch ein beeindruckendes Panorama bereit. Für Abwechslung auf eurer Wanderung sorgen diverse Museen und kleine Dörfer. Sehenswert sind das Spielzeugdorf Seiffen und das Nussknackermuseum in Neuhausen.

Länge: 285 Kilometer
Etappen: 17 Etappen
Mehr Infos: kammweg.de

Der Heidschnuckenweg

Im Sommer 2012 wurde der 223 Kilometer lange Heidschnuckenweg offiziell eingeweiht. Im Gegensatz zu den meisten Fernwanderwegen in Deutschland legt ihr auf dieser Wanderung kaum Höhenmeter zurück. Der Wilseder Berg ist auf dem Punkt genau 169 Meter hoch. Die Lüneburger Heide mit ihrer beeindruckenden Naturlandschaft ist das eigentliche Highlight dieses norddeutschen Fernwanderweges. Es geht einmal quer durch Niedersachsen, von Hamburg nach Celle.

Auf 13 Etappen wandert ihr durch die zahlreichen Moore und losen Birkenwälder. So mancher Heidschnucke werdet ihr dabei begegnen. Die Schafrasse ist Namensgeber des Wanderweges, dessen Etappen zwischen sieben und 27 Kilometer lang sind.

Eines der Highlights auf der Wanderung ist der Heidesee auf der achten Etappe. Die berühmteste Heidefläche ist der Totengrund, die im Hochsommer in vollster Blütenpracht erstrahlt. Das Tal selbst kann nicht betreten werden, die am Rand vorbeiführenden Wanderwege geben jedoch einen einzigartigen Blick auf den Totengrund frei. Die Herkunft des Namens ist übrigens nicht bekannt.

Länge: 223 Kilometer
Etappen: 13 Etappen
Mehr Infos: heidschnuckenweg.de

Der Goldsteig

Sowohl für Anfänger als auch für ambitionierte Wanderer ist der 660 Kilometer lange Goldsteig genau richtig. Von der Oberpfalz bis zur Grenze Tschechiens führt dieser beliebte Fernwanderweg, der 2007 offiziell eingeweiht wurde und dieses Jahr somit seinen zehnten Geburtstag feiert. Er hat zwei Routen mit deutlich unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.

Die Nordroute ist der sportliche Abschnitt und 286 Kilometer lang. Er führt dich auf die höchsten Berge der Region. Der Nationalparks Bayerischer Wald ist das Herzstück dieses Abschnitts, der euch bis ins Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Österreich führt. Auf 13 – N10 bis N23 – Etappen legt ihr mehrere Höhenmeter zurück und erklimmt Hohenbogen, Lusen, Dreisessel und Großer Arber. Das „Grüne Dach Europas“ wird die Region genannt. Der Ausblick von auf den über tausend Metern hohen Bergen wird euch zeigen, warum das so ist.

Wenn ihr es langsamer angehen möchtet, könnt ihr die ersten neun Etappen des Goldsteigs wandern. Die Südroute führt durch flache Gebiete, auf denen deutlich weniger Höhenmeter zurückgelegt werden.

Länge: 660 Kilometer, verteilt auf 2 Routen
Etappen: 2 Routen mit 9 bzw. 13 Etappen
Mehr Infos: goldsteig-wandern.de

Der Moselsteig

Der Moselsteig startet im deutsch-französischen Grenzort Perl an der Obermosel. Von dort könnt ihr auf 265 Kilometern in eine 2000-jährige Geschichte eintauchen und die wunderschöne Natur an der Mosel genießen.

Eingeteilt ist der Moselsteig in 24 Etappen mit Längen zwischen 11 und 24 Kilometern. So geht der Weg von Perl über Trier, Zell und Löf bis ans Ziel in Koblenz. Der Weg erstreckt sich durch Wälder und typische Weinorte und weist unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf. Auf jeder dieser Etappen gibt es Sehenswürdigkeiten wie alte römische Burgen, Villen, Museen und wunderschöne landschaftliche Regionen. Sehenswert ist die Burg Eltz, die vor dem Weinort Moselkern liegt. All diese Gegebenheiten sorgen dafür, dass sich sowohl Anfänger als auch Profiwanderer auf dem Moselsteig wohlfühlen.

Länge: 265 Kilometer
Etappen: 24 Etappen
Mehr Infos: moselsteig.de

Der Soonwaldsteig

Der wohl ruhigste Fernwanderweg Deutschlands ist der Soonwaldsteig. Er führt durch ursprüngliche Natur und ist perfekt für Wanderer, die ihre Seele baumeln lassen und wieder Energie tanken möchten.

80 Kilometer ist der Steig lang und führt von der Fürstenstadt Kirn nach Bingen in die Stadt der Gelehrten Hildegard von Bingen. Sechs Etappen führen auf schmalen Pfaden und eröffnen dabei eine völlig neue Welt. Verborgene Orte, verwunschene Plätze, Aussichtstürme und tiefe Täler lassen den Alltag rasch vergessen. Die Etappen weisen dabei unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade auf.

Auf dem idyllischen Weg warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf ihre Entdeckung. Darunter das Whiskymuseum Kyrburg, der Wassererlebnispfad Hahnenbachtal, der Aussichtsturm Burgruine Koppenstein, das Naturschutzgebiet Glashütter Wiesen und die Steckeschlääferklamm.

Länge: 80 Kilometer
Etappen: 6 Etappen
Mehr Infos: soonwaldsteig.de

Der 66-Seen-Wanderweg

Einer der attraktivsten Wanderwege Deutschlands ist der 66-Seen-Wanderweg. Er ist vor allem bei jenen beliebt, die keine großen Steigungen überwinden möchten. Die gesamte Strecke liegt auf relativ flachem Niveau und es sind auch bei den kleinen Anstiegen zu den Aussichtspunkten nur wenige Höhenmeter zu überwinden. Damit ist der 66-Seen-Wanderweg auch für ungeübte Wanderer und Familien hervorragend geeignet.

Gestartet wird in Potsdam. Danach geht der 400 Kilometer lange Weg in 17 Etappen um Berlin herum, ehe der Wanderweg wieder in Potsdam endet. Auf dem Weg erlebt ihr vielfältigste Landschaften in einem sehr gewässer- und waldreichen Gebiet. Naturlandschaften wechseln sich mit Flüssen, Teichen und Seen ab. Verträumte Dörfer liegen ebenso auf dem Weg wie Schlösser und gepflegte Parklandschaften.

Dabei bekommt ihr als Wanderer nichts vom Großstadtgetümmel der Hauptstadt mit. Viel mehr könnt ihr ganz in der Nähe der Metropole die spannende Flora und Fauna Deutschlands hautnah erleben. Der 66-Seen-Wanderweg hat zu jeder Jahreszeit seine ganz besonderen Reize zu bieten.

Länge: 400 Kilometer
Etappen: 17 Etappen
Mehr Infos: seenweg.de

Der Vulkanring Vogelsberg

Ein längst erloschener Vulkan in Deutschland ist der Mittelpunkt eines sehr reizvollen Weitwanderweges – des Wanderwegs Vulkanring Vogelsberg in Hessen. Der Wanderweg verbindet 11 Gemeinden und 4 Landkreise miteinander und führt auf sechs Etappen über 125 Kilometer rund um den Vulkan.

Landschaftliche und kulturelle Höhepunkte sorgen unterwegs für jede Menge Abwechslung. Ausgangspunkt ist Laubach mit der historischen Fachwerk-Altstadt und dem alten Grafenschloss. Über Burkhards, Herbstein und Ulrichstein geht es wieder zurück nach Laubach. Sehenswert sind vor allem das Naturschutzgebiet Rothenbachteich, wo mit Glück Eisvögel und seltene Schmetterlinge beobachtet werden können.

Ebenfalls auf dem Weg liegt die Teufelsmühle von Ilbeshausen. Sie gilt als einer der schönsten und eindrucksvollsten Fachwerkbauten der Region. Eine Besonderheit hier sind die geführten Tageswanderungen.

Länge: 125 Kilometer
Etappen: 6 Etappen
Mehr Infos: vulkanring-vogelsberg.de

Der Jurasteig

Der Jurasteig führt auf 13 Etappen durch den bayerischen Jura und ist damit einer der schönsten Weitwanderwege Deutschlands. Auf 230 Kilometern zieht sich der Wanderweg von Kelheim ausgehend durch eine der spektakulärsten Mittelgebirgslandschaften Europas. Dabei vereint der Jurasteig regionale Kultur und Geschichte mit wunderschönen landschaftlichen Gegebenheiten.

Empfehlenswert ist der Jarasteig für geübte und erfahrene Wanderer. Einer der Gründe dafür ist auch gleichzeitig eines der Highlights – der Alpine Steig oder Pfalzlbauernberg. Er liegt bei Eilsbrunn und führt in eine schroffe Felsenlandschaft. In Hohenburg kannst Du die Fledermäuse im Fledermaushaus besuchen. Die Große Hufeisennase kommt nur mehr hier in Deutschland vor.

Romantisch wird es westlich des Rheins in der Klosterburg Kastl. Sie thront über dem gleichnamigen Ort und beheimatet sogar eine Mumie. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch die kulinarischen Highlights der Region wie das Juradistl-Rind oder Lamm.

Länge: 230 Kilometer
Etappen: 13 Etappen
Mehr Infos: jurasteig.de/de

 

Klickt euch oben durch die Bildergalerie!

 

 

MEHR ZUM THEMA: Fernwanderwege in Deutschland und Europa

» Kennt ihr schon diese 5 Fernwanderwege in Europa?

» Mit Wein am Rhein: Wandern auf dem Rheinsteig 

» Wie gut kennt ihr den Jakobsweg?