Special_2016_Tourismus-Schweiz_Logo_02Auf der Grand Tour in der Region Fribourg gibt es – zu Unrecht – noch nicht entdeckte Highlights. Das schon fast mediterrane Städtchen Murten direkt am See, die längste Schrägseilbrücke der Schweiz in Fribourg oder das offiziell schönste Dorf der Westschweiz: Gruyères.

Der Streckenabschnitt der Grand Tour of Switzerland beginnt in der Region Fribourg im Weinbaugebiet Mont-Vully direkt am Murtensee. Die Region ist für seine frischen Weine, köstlichen Eglifilets (Flussbarsche) und den berühmten Vully-Kuchen bekannt. Nach dem Schlemmermenü lohnt sich eine Runde Stand Up Paddeln auf dem Murtensee. Wer einen Schaufensterbummel unter Arkaden vorzieht, der wird auf der anderen Seeseite, im charmant mittelalterlichen Städtchen Murten, fündig.

Die Strecke führt weiter über die längste Schrägseilbrücke der Schweiz, die Poya-Brücke, nach Fribourg: das wirtschaftliches Zentrum und Hauptstadt des Kantons Freiburg. Hier finden Feinschmecker eine Vielzahl von guten Restaurantadressen, worunter 10 Gault Millau klassierte Restaurants. Die Altstadt von Fribourg beherbergt weiter ein Museum des Künstlerpaars Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle. Hier treffen Meister der beweglichen Kunst und farbenfrohe Figuren (Nanas) aufeinander. Doch auch die über 200 gotischen Häuserfassaden der Stadt gehören zu den Highlights von Fribourg und bilden eines der größten mittelalterlich zusammenhängenden Stadtbilder von Europa.

Die Stecke verlässt dann das städtische Gebiet und führt in die Region La Gruyère entlang des Greyerzersees. Hier lohnt es sich, einen Stopp einzulegen. Ein Boots- oder Kanuausflug auf die verträumte Insel Ogoz inklusive Besuch der Mini-Kapelle ist unser Geheimtipp. Die Straße führt weiter nach Broc in die erste Schokoladenfabrik der Schweiz. Hier wird seit 100 Jahren die leckere Milchschokolade „Cailler“ hergestellt. Das Rezept ist natürlich Geheim. Das „Maison Cailler“ gehört zur meistbesuchten touristischen Attraktion der Westschweiz. Der nächste kulinarische Stopp lässt nicht lange auf sich warten: Das Maison du Gruyère. Eine 10-minütige Fahrt führt zum meistgegessenen Käse der Schweiz. Danach geht die Reise weiter in das Bilderbuch-Städtchen Gruyères, wo man sich ein traditionelles Fondue moitié-moitié nicht entgehen lassen sollte. Zum Dessert dürfen die Meringues mit echtem Greyerzer Doppelrahm nicht fehlen. Die Grand Tour of Switzerland verlässt die Region Fribourg durch das Intyamon-Tal, welches Teil vom Regionalen Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut ist.

 

Highlights auf der Grand Tour of Switzerland in FRIBOURG REGION

  • Le Vully – das kleinste Weingebiet der Schweiz
  • Murten – die mediterrane Perle am See
  • Fribourg – Kultur- und Brückenhauptstadt
  • Greyerzersee – Insel Ogoz
  • Maison Cailler – das Schokoladenparadies
  • La Maison du Gruyère – weltberühmte Schaukäserei
  • Gruyères – ausgezeichnet zum schönsten Dorf der Westschweiz
  • Moléson – der Freizeitberg
  • Intyamon – Naturbelassener Geheimtipp für Wanderer


Mehr Informationen findet ihr auf myswitzerland.com/gofribourg.